Sport- und Bewegungsangebote in Betrieben

Betriebliche Gesundheitsförderung richtet sich an all jene Personen innerhalb eines Betriebes, die berufsbedingt unter Bewegungsmangel leiden, beziehungsweise einer vorwiegend sitzenden Tätigkeit nachgehen. Dadurch kann es zu muskulären Ungleichgewichten kommen. Bestimmte Muskeln schwächen ab, während andere wiederum zur Verkürzung neigen. Die Beseitigung solcher muskulärer Dysbalancen mittels verschiedenster Methoden soll die Mitarbeiter/innen des Betriebes leistungsfähiger machen und die krankheitsbedingten Ausfälle reduzieren.